wp6f2c0f89.png
wp176c0812.png
wp9325e41b.png
wpdec505ea.png
wp21e1d8c1.png
wp0fc61e87.jpg
wp102316f1_0f.jpg
wp7f1b9932_0f.jpg
wp845a7e01_0f.jpg
wp228701fa_0f.jpg
wpbe3c7b1e_0f.jpg

Steine sind nicht nur eine schöne Dekoration für das Aquarium, sondern sie bieten auch vielen Fischen günstige Versteckmöglichkeiten. Aber nicht alle Gesteinsarten sind für Aquarien zu verwenden, so beeinflussen zum Beispiel Kalksteine die Wasserbeschaffenheit ungünstig und auch die Aquarienfische können sich an diesem scharfkantigen Gestein leicht verletzen. Manchmal geben auch glitzernde oder andere unbekannte Einschlüsse in Steinen sogar Giftstoffe an das Aquariumwasser ab. Als Aquariumsteine sind Schiefer, Sandstein und Steingeröll aus Bächen und Flüssen nach gründlicher Reinigung geeignet. Auch Steinholz sollte möglichst lange unter fließendem Wasser gespült werden. Als Holz eignen sich für das Aquarium meist nur alte, abgestorbene Wurzeln von Weiden und Erlen, welche schon möglichst lange im Wasser gelegen haben, auch Moorkienholz ist geeignet. Unbrauchbar dagegen ist frisches Holz oder Wurzeln mit weichen oder faulenden Stellen. In jedem Fall ist das Holz immer sehr gut vorzubehandeln, denn fangen Holzteile im eingerichteten Aquarium an zu faulen, dann könnten Fische und Pflanzen sterben.

Steine & Holz
wp70484c36_0f.jpg
wpb0c2a9b0.png
wpc4120e3a.png
wp5617d4e7.png
wpc98e41bd.png
wp0e0bb60d_0f.jpg
wp0f51be32.png
wp34966877.png
wp1b0dd3bf.png
wp73d8f6e3.png
wp1b0dd3bf.png

 

weitere Themen
wpffe3fad5_0f.jpg
wpe0ef35d0_0f.jpg
wpf83981c0.png